Gemeinderat am 27. September ab 19:30 wieder als Livestream

Morgen findet die erste Gemeinderatssitzung nach der Sommerpause in der Kitzmantelfabrik statt. Wer die Couch zu Hause bevorzugt, bleibt über diesen Link mittels Livestream trotzdem bestens zur Ortspolitik informiert. Sitzungsbeginn ist um 19:30 Uhr.

Die Organisation hat wieder die Liste Vorchdorf übernommen. Auf die Möglichkeit eines Chats wird nach den Erfahrungen bei der Premiere diesmal allerdings verzichtet.

Die Tagesordnung kann hier von der Gemeinde-Site heruntergeladen werden.

5 Gedanken zu „Gemeinderat am 27. September ab 19:30 wieder als Livestream

  1. Franz Steinhaeusler

    Meine Einschätzung der Gemeinderatsitzung: Die besten und wichtigsten Einwände und Beiträge kamen von Herrn Limberger.

    Auf der anderen Seite gibt es ÖVP Politiker, die 15 Minuten eloquent reden können, dafür weniger mit Argumenten. Streit und Meinungsverschiedenheiten wird aus dem Weg gegangen oder abgewürgt, in dem man sich immer wieder auf Begriffe wie Fairness oder Respekt beruft. Auch der Fraktionszwang führt zu verzerrten Abstimmungsergebnissen. Rote, Grüne, Blaue etc. sind da auch nicht viel besser. Schade dass die massive Flächenversiegelung nur ein Randthema beibt.

    Antworten
    1. Albert Sprung

      500 Views waren es nach 12 Stunden. Gerne stelle ich dazu auch Screenshots zur Verfügung.

      Dem Live-Stream folgten LIVE gleichzeitig bis zu 70 Zuseher. Das wird „Stefan“ hier wohl gemeint haben.

      Antworten
    2. Franz Steinhaeusler

      Ja, sehr gut. Es ist dir Frage, ob sich jede/r drei vier Stunden Livestream antun möchte und sich mühsam die Zeitregel Controls im youtube treffen möchte (was aufgrund der Granulariät gar nicht so einfach ist) oder nicht doch eine „knackige“ zwei bis dreiseitige pdf zusammenfassung bevorzugen möchte (mit Hinweisen auf Beginn/Endzeiten bzgl. Livestream auf das jeweilige Thema).

      Antworten
  2. Albert Sprung

    Live-Stream ein voller Erfolg. 500 Views nach nur 12 Stunden sind ein toller Beweis für das breite Interesse am politischen Geschehen im Ort.

    Ton und Bild waren lt. Feedback der Zuseher:innen hervorragend.

    Nicht vorhersehbare Webangriffe wurden insofern abgewehrt, indem die Kommentarfunktion von vornherein deaktiviert wurde.

    Auf Wunsch vieler Mitglieder des Gemeinderats wird der Live-Stream zukünftig bis auf weiteres seitens der Liste für Vorchdorf umgesetzt. Damit werden der Gemeinde Kosten in der Höhe von bis zu € 10.000 pro Jahr gespart.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert