Archiv der Kategorie: Politik

INKOBA: Ist Vorchdorf die Caritas für andere Gemeinden?

25. Mai 2022

In seiner Kolumne „M.a.D.“ fragte Alfred E. Neumann vor gut einem Monat: „Wer kann mir INterKOmmunale BetriebsAnsiedlung erklären?“ – INKOBA, das neue Betriebsgebiet in Feldham. Ob das Vorchdorf überhaupt etwas nutzt, warum der Verband so eine unaktuelle Website hat, wieso die Marktgemeinde hier personell und finanziell unterrepräsentiert erscheint… Ein paar Fragen sind jetzt beantwortet, andere sind noch unklar, und beides ist eher beunruhigend.  Weiterlesen

Bildungscampus: Durchbruch demnächst – nach kurvenreicher Bilanz?

19. Mai 2022

Bei einem der größten – wenn nicht dem überhaupt größten – Zukunftsprojekt Vorchdorfs wollte sich der Nebel jahrelang nicht lichten. Im Gespräch mit der Ortsspitze gab es einige Klärungen zum Bildungscampus und der momentanen (!) Vorgangsweise der Gemeinde bezüglich der prekären Lage der Schulen. Das Rätseln zu zentralen Fragen ist zwar noch nicht zu Ende. – Doch angesichts der allerneuesten Nachricht könnte Hoffnung aufkommen. Weiterlesen

Keine Frage der Ehre: Ehrenfeld II und der Mangel an Unrechtsbewusstsein – Chronologie einer Spekulation

13. Mai 2022

Etwas, an dem die Wirtschaft krankt, ist die fortschreitende Verwandlung der Unternehmer in Spekulanten. (…) Er nutzt aus, er benutzt das Unternehmen und die Arbeiter, um Profit zu machen. (…): Das bereitet ihm keine Probleme, denn der Spekulant benutzt, instrumentalisiert, »frisst« Menschen und Mittel für sein Ziel, den Profit.
(
Papst Franziskus im Mai 2017 in Genua)

Über das Betriebsbaugebiet Ehrenfeld II in Ohlsdorf und dessen Implikationen für Vorchdorf berichteten wir ja schon am 20. Februar dieses Jahres. Anfang März erreichte die Aufregung rund um die gerodeten 18 ha Wald in Ohlsdorf und den (Alt-)Industriellen Hans Asamer eine neue, weitere Eskalationsstufe. Und da auch die Beziehungen zu Vorchdorf vielfältig gegeben sind (INKOBA-Gemeinschaft, Wiederaufforstungskompensation für Ohlsdorfer Rodung in Vorchdorf), widmen wir uns ein weiteres Mal diesem Thema. Weiterlesen

Fast wie Kriegsberichterstattung

8. April 2022
Kommentar von Michael Praschma

Es war einmal, vor langer Zeit, da konnten Journalist*innen wie ich mit Genuss über die Gemeindepolitik berichten. Zwar waren die meisten Beschlüsse im Gemeinderat einstimmig, weil Bürgermeister Schwaha es schaffte, schon im Vorfeld alle Verantwortlichen irgendwie ins Boot zu holen. Langweilig wurde es trotzdem nicht, allein schon wegen der oft launigen Geplänkel zwischen Schwaha, seinem roten Vize Klaus Aschauer und nicht zu vergessen, Querkopf Josef Gaisberger. Nachher saßen eh alle vereint unten im Schloss. Weiterlesen

Für Ohlsdorf wird in Vorchdorf aufgeforstet

20. Februar 2022

Das Betriebsbaugebiet Ehrenfeld in Ohlsdorf hat die Wogen hochgehen lassen: Ohne dass es die Öffentlichkeit groß mitbekommen hätte, ist es dem Schotterindiustriellen Hans Asamer gelungen, die sonst bei Veräußerungen sehr zurückhaltenden Österreichischen Bundesforste zum Verkauf von 18 Hektar Wald auf Ohlsdorfer Gemeindegebiet und die Gemeinde Ohlsdorf zu einer Umwidmung zu bewegen. Ein „Ausgleich“ dafür soll u. a. in Vorchdorf geschaffen werden. Weiterlesen

Gemeinderats-Videos nur, wenn alle einverstanden sind?

16. Februar 2022

Hier kochten vereinzelt die Emotionen hoch. Der Gemeinderat diskutierte, ob die Sitzungen künftig im Internet übertragen werden sollen. Dass es dazu eine individuelle Zustimmung der einzelnen Mandatar*innen braucht, schien manchen zwingend – Stichwort Persönlichkeitsschutz und Recht am eigenen Bild. So allgemein stimmt das aber nicht. Weiterlesen

Vertrauen – der Booster gegen Politikfrust

19. Januar 2022

Vertrauen in die Politik ist mühselig aufzubauen, aber schnell verspielt. Das gilt von der Bundesebene bis herab in dörfliche Gemeinden. In Vorchdorf steht daher jetzt nach den Wahlen viel auf dem Spiel. Ausgerechnet die umfassende Studie einer großen US-Unternehmensberatung zeigt sehr konkrete Risiken, aber auch Chancen auf. Weiterlesen

Gemeinderat: Rückkehr zur Normalität

11. November 2021

Zwei Besonderheiten gab es vor Beginn und zum Schluss der ersten regulären Sitzung des neu gewählten Gemeinderats am Dienstag – kleine Zeichen einer neuen Form der Arbeit vielleicht. Die Beschluss-Routine in neun Tagesordnungspunkten funktionierte ohne nennenswerte Reibungsverluste. Weiterlesen

Schaulaufen für die engere Wahl

4. Oktober 2021
Kommentar von Florian Sedmak

Bald werden die allgegenwärtigen Wahlplakate und -transpartente (heuer sehr populär: die Dreieckständer-Variante auf Bauzaun) verschwunden sein, und niemand wird ihnen nachtrauern. Einige sind schon abgebaut, dafür sind in den letzten Tagen kurz vor der Bürgermeister-Stichwahl am kommenden Sonntag noch neue Sujets dazugekommen. Weiterlesen