Ein Blick hinter die Kulissen – unser Besuch bei der örtlichen Polizeidienststelle

12. November 2021

In den letzten Monaten war die Polizei in Vorchdorf öfter Gesprächsthema – wilde Gerüchte machten die Runde. Ein Grund für INVO.report, dem Polizeiposten einen Besuch abzustatten und der Sache auf den Grund zu gehen.

Ein wenig respekteinflößend ist uns schon zumute, aber wir werden sehr freundlich empfangen und umfassend mit Informationen versorgt. Schnell wird uns klar, dass hier das Motto „Gemeinsam sicher“ am Programm steht: In Zusammenarbeit mit der Gemeinde, Schulen, Feuerwehren, Rettung und BürgerInnen soll Präventionsarbeit betrieben und Vorchdorf für alle sicherer gemacht werden.

Man setzt auf gutes Zusammenleben und ist dabei auch auf die Mithilfe der Bürger angewiesen, die sich jederzeit persönlich, telefonisch oder per E-Mail an die Polizei wenden können. Auch für das Anzeigen scheinbarer Bagatelldelikte ist die Polizei die zuständige Adresse und nicht das Gemeindeamt.

Zum Aufgabenbereich gehört unter anderem die Verfolgung von Alkohol- und Drogendelikten, weil Alkohol und Drogen oft (Mit-)Ursache für Unfälle, häusliche Gewalt u. a. sind. Zur Umsetzung wird vermehrt auf Präsenz gesetzt.

Generell hatten wir den Eindruck, dass freundlich, aber bestimmt für die Durchsetzung der Gesetze gesorgt wird. Schließlich profitieren wir alle davon, wenn die Bestimmungen eingehalten werden.

Alles in allem ist es beruhigend, dass die Vorchdorfer Polizei umsichtig und bürgernah agiert und dass es überhaupt noch einen Posten in Vorchdorf gibt!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.