Der INVO.report feiert Geburtstag

8. März 2022

Am 10. März 2021 ist unsere kleine, ehrenamtlich betriebene Website zum ersten Mal in Erscheinung getreten. Jetzt, ein Jahr danach, können wir auf so manche „klickreiche“ Geschichte zurückblicken und wollen ein paar Zahlen mit euch, unseren Leserinnen und Lesern, teilen.

Insgesamt wurden seit Beginn 164 veröffentlichte Beiträge erstellt. Die unveröffentlichten kann man an einer Hand abzählen. Zusammen erreichten diese Artikel ca. 157.500 Aufrufe, durchschnittlich sind das in etwa 425 Klicks pro Tag. Für uns auch besonders wichtig sind die 190 Kommentare, die wir bis zum 1. Geburtstag ungefähr haben werden. Diese Kommentare haben für uns eine wichtige Feedbackfunktion.

Der bisher intensivste Tag hatte 3379 Aufrufe, von denen ein Großteil dem Beitrag zum Wahlergebnis der Gemeinderatswahl im Herbst gegolten hat. Grundsätzlich lässt sich beobachten, dass Gemeindepolitik meistens für viele Klicks sorgt. Das gilt auch für Facebook. Da kassierte INVO.report als Seite seit Bestehen knappe 300 „Gefällt mir“ und schaffte innerhalb des letzten Monats 1300 Interaktionen zu Beiträgen. Und was auch noch wichtig ist: Das Ganze wird gestemmt von acht Personen, die alle auch einen realen Job haben.

Was sich zwischenzeitlich auch etabliert hat, ist unser Newsletter. Anfangs oft am Montag erschienen, kommt er jetzt meistens an Donnerstagen. Das liegt daran, dass unsere Redaktionssitzungen zu Beginn immer sonntags waren. In den diversen coronabedingten Lockdowns hatte ja am Sonntagabend niemand etwas Besseres zu tun. Jetzt aber schauen wir wieder gerne Tatort oder bereiten uns seelisch und physisch auf eine herausfordernde Arbeitswoche vor. Deshalb ist jetzt Mittwochabends Redaktionssitzung. Und wenn alles gutgeht, wird unsere wöchentliches E-Mail am Donnerstag verschickt.

Wer sie kennt weiß, dass die Trefferquote der Beitrags-Vorhersagen im Newsletter einer ca. 70%igen Wahrscheinlichkeit zur tatsächlichen Umsetzung entsprechen. Immer wieder kommt uns etwas dazwischen, oder andere Themen purzeln nur so herein. Wir mögen diese Flexibiltät und hoffen, ihr findet diese Tatsache auch sympathischer als völlige Berechenbarkeit.

Wenn euch unsere Beiträge gefallen – wir wissen schon, die Inhalte sind nicht immer schön, aber dafür können wir nichts –, dann klickt auf Zum Newsletter anmelden und bleibt so auf einfache Weise immer „up to date“.

2 Gedanken zu „Der INVO.report feiert Geburtstag

  1. Gottfried Ohler

    Liebes INVO.report Team!

    Herzlichen Glückwunsch zu eurem einjährigen Bestand und ein großes DANKE für eure Arbeit.
    Ich stelle mir beim Lesen der einzelnen Berichte immer vor, wie gewissenhaft, umfangreich, mühsam und zeitaufwendig die Vorarbeit sprich Recherche bei vielen Themen sein muss. Ebenso aufwendig dann die sehr gut formulierte Zusammenfassung und Niederschrift. Und dies alles neben eurem „Broterwerb“, ehrenamtlich und unentgeltlich. RESPEKT!
    Ich schätze eure Berichte sehr.

    LG
    Gottfried Ohler

    Antworten
  2. Arm.In.Wolfff

    Happy Birthday den 8 Schätzen in der INVO.report-Redaktion! Als Leser der ersten Stunde habe ich definitiv jeden Artikel gelesen und habe ja auch sofort ein Jahres-Abo abgeschlossen. Ich war zwar nicht immer Eurer Meinung (was ich ja hin und wieder auch kundgetan habe), bin aber wirklich froh, über Eure Plattform viele News bekommen zu haben, die sonst wohl eher nicht das Licht der Vorchdorfer Öffentlichkeit erblickt hätten. Ein Dankeschön an dieser Stelle! Schade ist natürlich, dass es noch nicht geklappt hat, alle politischen Kräfte in Eure Arbeit einzubinden, was Gesprächsbereitschaft, Beantwortung von Fragen, also Kommunikation im Allgemeinen betrifft. Aber auch (Dorf)Politiker sind doch lernfähig, oder? Lasst Euch heute die Torte trotzdem schmecken, hoch die Tassen und bleibt dran an all den vielen (und tw. unglaublichen) Geschehnissen hier vor Ort.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.