Stellenmarkt

Wir stellen ein: Redakteur*innen und freie Journalist*innen (Unbezahlte Anzeige)

ab sofort oder später;
unbezahlt, aber unbezahlbar interessant,
Homeoffice und vor Ort im Ort,
bei freier Zeiteinteilung. 

Das könnte dein Job sein – such dir was aus: 

  • An Veranstaltungen, Sitzungen, Events aller Art teilnehmen und darüber berichten
  • Fakten und Hintergründe recherchieren, fragen und nachhaken, die beste verfügbare Wahrheit ans Licht bringen
  • Interviews und Gespräche führen
  • Neue Themen aufstöbern
  • Interessante Menschen und was sie tun vor den Vorhang holen
  • Fotografieren (unsere Artikel könnten viel mehr Bilder vertragen)
  • Das Ortsgeschehen kommentieren

Das bringst du idealerweise mit:

Dir liegt etwas an der Entwicklung Vorchdorfs. Du kannst schreiben. Du hast Interesse an Kommunalpolitik oder sozialen Themen, Ökologie, Wirtschaft, Ortsentwicklung – vielleicht auch an einem beruflichen bzw. fachlichen Bereich, der mit Vorchdorf zu tun hat, leider nichts zu tun hat, hoffentlich nie zu tun haben wird … solche Sachen.
Vielleicht findest du auch einfach nur den INVO.report gut und hast eine andere Idee, wie du dich einbringen willst – nur zu!

Darauf lässt du dich hier ein:

Das Team des INVO.report ist ein kleiner, meistens netter, bunt gemischter vorchdorferischer Haufen, der es seit etwas über einem Jahr schafft, alle paar Tage einen neuen Beitrag zu veröffentlichen. Wir besprechen uns dazu wöchentlich für knapp eine Stunde – bisher meist per Videokonferenz, manchmal auch analog und dann länger und mit gutem Essen.

Das wollen wir:

Eine Art Grundsatzprogramm haben wir zu Beginn in einem Editorial veröffentlich. Dort findest du, wofür wir stehen, was das Ganze soll und wie wir arbeiten. Du musst das nicht unterschreiben, aber wenn du es unterschreiben kannst. bist du schon mal nicht ganz falsch bei uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.