Hotel. Plus Innovationszentrum?

19. April 2021

Die Planung des Vorchdorfer Hotel-Projekts schlägt eine neue Richtung ein: Jetzt ist zusätzlich zum Hotel ein Wohnhaus mit einem Innovationszentrum angedacht. Standort: die alte Billa-Filiale.

„Wir nehmen die Stellungnahme des Umweltanwalts und die Widerstände aus der Nachbarschaft ernst“, sagt Gemeinderat Martin Fischer und verspricht: „Wir werden da bestimmt nicht drüberfahren.“
Aus diesem Grund wird das Hotelprojekt wie berichtet dieser Tage neu gedacht und neu geplant: Das Hotel selbst soll weiter weg von der Laudach rücken und weniger bisherige Liegefläche verbrauchen – auch wenn Fischer daran festhält, dass man die Anrainer auch mit der ersten Variante aus der Hochwasserzone hätte bringen können.
Bei den neuen Überlegungen spielt laut Fischer inzwischen auch die vormalige Billa-Filiale eine Rolle. Kommt Investor Herbert Ackerl bzw. die Anima Beteiligungs GmbH mit Eigentümer Christian Bammer zu einer Einigung, soll das nicht mehr sonderlich ansehnliche Gebäude einem mehrstöckigen Bauwerk weichen.

„Erst ab 100 Betten wird es wieder rentabel“

Darin soll neben Wohnungen auch ein Innovationszentrum für Start-ups – sprich Unternehmen in der Gründungsphase – Platz finden. Fischer verweist darauf, dass ein vergleichbares Zentrum in Gmunden bereits voll ausgelastet sei. Er hat als Hotel-Projektbegleiter der ersten Stunde sowie studierter Wirtschaftswissenschafter auch eine Antwort auf die Frage, wieviel Betten das Dorf wirklich braucht: „Wir haben uns verschiedene Studien angeschaut, die zum gleichen Ergebnis kommen: Hotels mit bis zu 30 Betten kann man erfolgreich als Familienbetrieb führen. Danach wird es schwierig und erst wieder ab 100 Betten richtig rentabel.“
Im INVO.report-Gespräch brachte der deklarierte Zahlenmensch auch Licht ins Dunkel des Hotelprojekt-Ursprungs. Der liegt in der Präsentation des Anima-Projektes Chalet-Dorf im Almtal. Dieser wohnte Bürgermeister Gunter Schimpl bei, kam mit Ackerl ins Gespräch und weckte dessen Interesse an einem Hotelprojekt für Vorchdorf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.